Shopping Cart

Bourbon

Er wird aus Getreide und Wasser hergestellt. Das Wasser ist einer der wichtigsten Bestandteil von diesem Getränk. Weil aber jede Brennerei ihr eigenes Wasser aus einer nahen Wasserquelle verwendet. Sind die Bestandteile wie der Mineraliengehalt, die Härte des Wassers, der Torfgehalt oder Mikroorganismen immer unterschiedlich. Bei dem Getreide wird die gemälzte Gerste verwendet. Neben dem Wasser ist das auch ein wichtigster Bestandteil bei dem Herstellungsprozess. Die Qualität der Gerste wird in einer Tabelle von 1 bis neun aufgeteilt. Bei der Herstellung von dem Whisky wird nur die Stufen eins bis drei verwendet. Damit auch die Qualitätseinstufung eingehalten wird, sind ein hoher Stärkegehalt, ein niedriger Proteingehalt und ein niedriger Stickstoffgehalt sowie die hohe Keimwahrscheinlichkeit wichtig. Aber auch die Reife und die Trockenheit der verwendeten Gerste sind wichtig. Zu diesen zwei Komponenten kommt dann noch die Hefe hinzu. Es gibt auf der Welt etwa 1000 Hefearten, aber zu der Herstellung eignen sich aber nur wenige. Bei der Herstellung kommt dann oft die Kreuzung aus der Brauhefe und der Zuchthefe. Die Hefe produziert den benötigten Alkohol und die anderen verwandte Stoffe in dem Getränk. Des Weiteren hebt die Hefe die weiteren Aromen hervor.

Der Whisky wird in 5 schottische Regionen hergestellt. Und zwar sind das die Regionen Highlands, die Speyside, die Lowlands, die Islay, die Inseln und Campbeltown. Die Regionen Highlands erstrecken sich im Norden, zwischen der Stadt Stonehaven und der Stadt Dumbarton. Die Regionen Highlands werden noch in Central Highlands, die Northern Highlands, die Western Highlands und die Eastern Highlands aufgeteilt. Weil Highlands so aufgeteilt sind wird diese Region, vielmehr als vier kleine Regionen wahrgenommen. Die Speyside erstreckt sich an dem Fluss Spey. In dieser Region liegen auch die Grafschaften Morayshire und Banffshire. Eigentlich liegt die gesamte Region in der Highlandsregion. Die gesamte Region ist auch die Heimat von der Whiskyproduktion. Die Lowland Region erstreckt sich an der nördlichen, englischen Grenze und im Süden zwischen der Stadt Greenock im Westen und der Stadt Dundee im Osten. Die Region von der Islay liegt nur auf eine Insel in der Inneren Hebriden. Sie erstreckt sich in den Argyll im westlichen Teil davon vom Jura bis 25 Meilen von der nördlichen irischen Küste.

Die Region von den Inseln besteht insgesamt aus fünf Inseln der Orkney Insel, der Skye Insel, der Mull Insel, der Jura Insel und der Arran Insel. Alle Inseln besitzen keinen einheitlichen Charakter. Man erkennt den Bourbon an den leichten Salzgeschmack. Der Salzgeschmack kommt durch auf die Seeluft. Der Region von Campbeltown ist eigentlich eine Kleinstadt und sie liegt auf der Halbinsel Kintyre. In der heutigen Zeit werden noch drei Brennereien in der Kleinstadt Campbeltown betrieben.

Der Scotch aus den Highlands ist oft kräftig im Geschmack. Der Highlands-Scotch ist auch recht unterschiedlich im Geschmack. Der Bourbon aus der Region Malts im nördlichen von den Highlands ist leicht kräftig im Geschmack. Der Whisky aus der Region des östlichen Highlands findet man den milden Whiskys finden oder mit einem leichten Rauch- oder Malzig-süß-Geschmack. Der südlichen Region wird ein cremiger und fruchtiger Bourbon produziert. In die westlichen Highlands Region wird ein Scotch mit einem salzigen Charakter hergestellt. Dieser Charakter kommt von dem Heidekraut und dem Torf.

In der Region Speyside wird ein Scotch hergestellt, der einen leichten torfigen Charakter besitzt und typischerweise stark parfümiert, weiblich und elegant ist. In der Region Lowlands wird der Scotch ohne Torf hergestellt. Dadurch ist der Charakter leichter als in den anderen Regionen. In der Region Islay wird ein Bourbon produziert, der „besonders kräftig“ und „stark“ im Geschmack ist. Der Geschmack kann von dem Rauch und den Torf kommen oder aber auch nicht. Aber trotzdem ist der Torfrauch ein typisches und weitverbreitetes Kennzeichen. Der Whisky von den Inseln hat keinen eigentlichen Charakter, er wird nur durch den leichten Salzgeschmack von der Seeluft geprägt.

Das Getränk aus der Kleinstadt Campbeltown wird in drei verschiedene Sorten aufgeteilt. Der Glen Scotia hat einen leichten rauchigen, salzigen Charakter und er ist sehr kräftig in der Nase und der lange Abgang hat eine delikate Struktur. Der Longrow Single Malt ist einen sehr starker getorftes Getränk. Und der Hazelburn Single Malt ist ein dreifach destillierter und ungetorft.

Die Preise für eine Flasche können sehr unterschiedlich sein, denn sie liegen zwischen 5€ und mehreren Tausend Euro. Aber auch die Qualitätsmerkmale sind sehr wichtig. Denn es gibt eine große Anzahl an persönliche Vorlieben und der weltweiten Vielfalt von den Herstellungsvarianten.Durch die große Vielzahl ist eine genaue Qualitätsbeurteilung schwierig und eine objektive Beurteilung geradezu unmöglich. Deswegen können die verschiedenen Fragestellungen bei dem Kauf herangezogen werden. Zum Beispiel handelt es sich um einverschnittenen Blend oder einunverschnittenen oder wie lange lagert dieser schon im Fass? Die gesamte Qualität, die Reinheit und der Ursprung des Quellwassers sind bei dem Getränk auch wichtig.